Samstag, 3. September 2011

Das Gewinnspiel

Ich habe mich entschieden, schon jetzt das Gewinnspiel zu starten! =)

Neuer Banner, da neuer Name ;D

Alter Banner ;)
Wow - das ist mein erster Banner, den ich selbst gemacht habe! Ist jetzt nichts Besonderes, aber ein wenig stolz bin ich schon auf mich =)

Dieses Gewinnspiel ist als Dank gedacht, da ich seit gestern Abend ganze 50 Leser habe! 50 O_O Das ist wirklich nicht wenig :D

Aaaber, ihr wollt sicher wissen, was es zu gewinnen gibt =)

  1. Platz: Ein Wunschbuch von maximal 15€ Wert
  2. Platz: Buch: Bel: Die Liebe lebt ewig von Care Santos (ungelesen) AMAZON, hier klicken!
  3. Platz: Buch: Zwielichtlande 01: Schattentochter von Erin Kellison (bereits einmal gelesen, in sehr gutem Zustand) AMAZON, hier klicken!
Das wären meine Gewinne =)
Was ihr tun müsst? Hier:
  • In einem Kommentar folgende Frage beantworten:
    Was würdest du tun, wenn du miterleben würdest, wie die Welt untergeht und nur noch eine Handvoll Menschen überlebt? Wenn du von jetzt an ein Leben ohne Elektrizität führen müsstest und die Wahl hättest: dich den wenigen Überlebenden anschließen, in denen allerdings viel Kriminaität herrscht, du aber Verbündete hättest und immer zu essen - oder alleine voran gehen, dir sicher sein kannst, dass dir kein Leid angetan wird, du dich jedoch selbst um Essen und Trinken kümmern müsstest? Antworten, die nur 1 oder 2 Sätze beinhalten, gelten nicht! [1. Los]
  • Werbung auf deinem Blog machen (dafür könnt ihr meinen Banner benutzen) [2. Los]
  • Den Kommentar mit deinem Namen, mit dem du hier diesen Kommentar hinterlässt, und falls du Werbung gemacht hast, den Link derer, und nochmals deiner E-Mail-Adresse, an folgenede E-Mail-Adresse schicken: frankamueller01@web.de. Teilnahme nur mit Kommentar und E-Mail!
  • Das alles von heute, 15:10 bis zum 03. Oktober, 23:59!
 Ich hoffe, es gefällt euch und ihr macht fleißig mit! ;D

EURE
FRANKA!

Kommentare:

Henrike hat gesagt…

Ich würde mich nicht den bösen anschließen. ich würde immer zuerst versuchen meine Selbstständigkeit zu bewahren, auch wenn das wahrscheinlich in so einer Situation nicht leicht ist, aber wer begibt sich denn freiwillig in solche gefahren. vielleicht würde man es ja selbst auch schaffen Anhänger zu finden und es friedlich zu regeln ohne Kriminalität und Gewalt. bevor ich mich für sowas bereit erkläre, würde ich es immer selbst probieren. wobei man das natürlich so schnell sagt, die Situation ist einfach für mich total unvorstellbar und deshalb so schwer zu beantworten. wahrscheinlich kommt doch alles anders als man denkt...

Rayne hat gesagt…

Ich würde anfangs wahrscheinlich erstmal versuchen, alleine durchzukommen.
Aber zu 99% würde ich dass nicht schaffen und mich dann den Anderen anschließen. Es wäre einfacher. Ich würde lernen, mich zu verteidigen. Vielleicht schaffe ich es ja, die Anführerin zu werden, dann wäre alles friedlich!

P.S. Hab Werbung auf meinem Blog gemacht ->http://books-i-have-read-and-like.blogspot.com/2011/09/eine-verlosung-bei-httpbooksareourlifes.html

buchverliebt hat gesagt…

Hallo :)

Ich denke, ich würde es eher vorziehen für mich selber zu sorgen, als mich einer Gruppe anzuschließen, in der es fraglich ist, worauf das alles hinausläuft.
Kriminelle und all das gibt es auch jetzt in unserer Gesellschaft und auch sind wir in einem "Ort" oder in einer "Stadt" so oder so eine Gruppe der wir uns angeschlossen haben.

Ob es nun funktioniert einen auf Einzelgänger zu machen ist natürlich fraglich.

Dennoch ... wie heißt es so schön: Wer nicht wagt der nicht gewinnt.

Und wer weiß, vielleicht schare ich ja meine eigene Gruppe um mich herum micht vertrauenswürdigen Personen.

In diesem Sinne: Schönes Gewinnspiel. Schöner Blog! Wir stimmen in vielem was wir lesen überein wie ich gesehen habe. Finde ich klasse.
Ich bin durch deine Antwort unter Nazurkas Post zur LYX-Challenge auf dich aufmerksam geworden. Super! :D

Liebe Grüße
Sarah

Tanja hat gesagt…

ich bin seit ein paar tagen dein leser, genau richtig ;P

also zur frage: ich würe mich nicht den bösen anschließen, nie, mich eher verstecken! das wäre mein antwort jetzt, ich bin mir aber fast sicher, das, wenn ich in solch einer situation wäre, ich mich ihnen doch anschließen würde...ich glaub ich würd es alleine nicht schaffen und ohne gesellschaft im selbstmitleid versinken xD außerdem, kann man sicher selbst unter kriminellen zumindest so etwas wie verbündete finden...echt schwere frage!

tolles gewinnspiel übrigens und herzlichen glückwunsch zu den neuen lesern! :)

Lumi hat gesagt…

Erst einmal hoffe ich sehr dass ich nie niemals in so eine schreckliche Situation kommen werde!

Ich würde jetzt gerne von mir behaupten können dass ich so mutig und verwegen wäre mich alleine durchzuschlagen und den "Bösen" aus dem Weg zu gehen...bin ich leider nicht!

Ich denke wenn ich wirklich in der Situation stecken würde nur einer von ein paar Überlebenden zu sein und keine Chance hätte allein zu überleben...denn dazu wäre ich mit Sicherheit nicht in der Lage ...dann würde ich den "feigen Weg" wählen und mich den anderen Anschließen! Wie mein Gewissen das auf Dauer verkraften würde...ich weiß es nicht...vielleicht würde ich "daran zerbrechen"!

Meine Hoffnung wäre es erstmal "gute Miene zum Bösen Spiel zu machen" um vielleicht andere "Gute Menschen" zu finden denen ich mich anschließen könnte!

Mfg Katja

P.S. Übrigens hast du einen schönen Blog...werde ihn auf jeden Fall im Auge behalten

Daniela16v hat gesagt…

Hallo,

ich denke ich würde es auf eigene Faust versuchen, bevor ich mich irgendwelchen Kriminellen anschließe und doch nicht weiß ob ich überlebe oder nicht.
Ich meine es liegt uns Menschen doch irgendwie im Blut uns immer auf irgendeine weise durchzuschlagen, von daher hätte ich auch keine Bedenken das ich es schaffen kann alleine klar zu kommen.
Das einzige womit ich wahrscheinlich anfangs probleme hätte wäre wenn ich Tiere töten müsste um zu überleben, aber es gibt ja auch noch Planzen die man essen kann.
Und mit der Einsamkeit käme ich wahrscheinlich eher nicht mit klar, ich bin gerne mit meiner Familie zusammen, und unternehme was mit Ihnen, das würde mir sicher am meisten fehlen!!!
Aber ich würde Überleben, denn ich bin eine Kämpfernatur!! ;-)

GLG Daniela

silke hat gesagt…

Hallo!
Ich glaube ich würde erstmal versuchen alleine zu überleben, auch wenn ich nicht so viel Erfahrung darin habe. Ich müsste mir überlegen wie ich mir was zu essen besorge, wie ich es zubereite..... Es werden sich sicher auch nicht alle überlebenden an die Gruppe anschließen, also könnte ich mich vielleicht mit jemandem zusammentun, mit dem ich dann ums überleben kämpfe. Wenn das alles nicht funktioniert, müsste ich mich dann aber wohl oder übel der Gang anschließen, ist immer noch besser als durchs verhungern zu sterben ;)
LG Silke

Chrisy hat gesagt…

Hallo!
Ich würde es lieber allein probieren, als in einer Gruppe in der Kriminalität herrscht. Ich könnte mir auch nicht vorstellen ohne Elektrizität zu leben, kein Computer, kein Handy... etc. Andererseit wäre es auch gut, mal einige Zeit ohne Elektrizität zu leben, denn dann wüssten man sie mehr zu schätzen.

LG und Danke für das tolle Gewinnspiel!

Buchrücken hat gesagt…

Eine sehr spannende Frage, die du uns da stellst :)

Ich wüsste echt nicht, was ich in so einer aussichtslosen Situation machen würde, schließlich wird uns sowas ja nie passieren :)

Aber ich denke ich würde wohl oder übel mich den anderen anschließen. Mag sein, dass das alles andere als normal und mutig ist, aber ich wäre wenigstens unter Leuten. Wir würden uns helfen. Und zur Kriminalität. Was soll man den klauen ? Man hat doch im Grunde genommen nichts, oder ? Außerdem hat man doch seine Komplizen, die einen unterstützen. Ich denke, dass wir sogar uns von den krimellen vielleicht abschotten könnten, um unser eigenes Leben aufzubauen.

Ps: Glückwunsch zu den Leser. Ich weiß noch, wie es bei mir war, als ich 50 Leser hatte :)

Kirsche hat gesagt…

Gute Frage... Ich kann nicht jagen, kann kein Feuer machen und bin auch sonst ohne die Errungenschaften der Zivilisation ziemlich aufgeschmissen. Ich glaube ganz allein käme ich kaum zurecht und länger als ein paar Tage würde ich es in so einem Szenario allein wohl eh nicht aushalten. Ich müsste mich wohl den 'bösen' anschließen. Die Frage dabei ist ja auch, ob man allein nicht auch von anderen Umherstreifenden überfallen werden könnte und dann schutzloser wäre, als in der Gruppe. Klingt jetzt komisch, aber in einer größeren Gruppe wäre man da vielleicht doch sicherer. Außerdem könnte man auch nur mit mehreren wieder versuchen etwas aufzubauen. Letzten Endes müsste man sich also eh mit anderen zusammentun. Es wäre wohl abzuwägen, wie schlimm die Gruppe Überlebender ist.

Einen schönen Blog hast du :) Den werde ich auf jeden Fall weiterlesen.

Henrike hat gesagt…

hi :) wann gibts denn die auflösung über den gewinner? :) LG

franzi hat gesagt…

Huhu,

tolle Frage.

Also, ich wäre erst mal völlig fertig mit den Nerven, denn gewöhnt ohne Elektrizität etwas zu machen, sind wir ja alle nicht. Mein Computer *.*...

Aber man müsste sich daran gewöhnen. Zuerst würde ich wahrscheinlich schauen, ob noch jemand in meiner Nähe überlebt hta, Freunde, Verwandte würde ich aufsuchen um zu sehen, ob sie noch da sind.

Ich würde mich aber nie den "Bösen", wer das auch immer wäre, anschließen. Es wäre mir wichtig, gleichgesinnte zu suchen, die überleben wollen, aber auch auf nette Art versuchen, ihrer Lage wieder Herr zu werden, auf die Grundressource zu greifen und ähnliches.

LG Franzi

Booksaremylife hat gesagt…

@Henrike:
Da das Gewinnspiel am 03.10. um 23:59h endet, wird es wohl am nächsten Tag stattfinden, also am Dienstag, den 04.10. Versprechen tu ich da allerdings nichts, könnte sich ja immer ein bisschen verzögern ;)

@All:
Vielen Dank für die schon jetzt so zahlreichen und guten Antworten! Macht echt Spaß, zu sehen, was ihr so machen würdet. Teilweise ganz unterschiedlich. Auf frabzis Idee, erstmal Verwandte und Freunde aufzusuchen, falls überlebt, ist gar keiner gekommen^^
Und Buchrücken haben auch einen neuen Aspekt eingeworfen.. ;)

GlG,
eure Franka!

Katzenpfötchen hat gesagt…

Ich würde nicht in einer Gruppe leben wollen, in der Gewalt herrscht, einerseits weil ich Angst um mich hätte und andererseits, weil ich nicht mit ansehen könnte, wie anderen Menschen etwas angetan wird ohne wirklich etwas tun zu können.
Da würde ich mich lieber alleine durchschlagen, ich denke man gewöhnt sich nach einigen Monaten daran, überleben zu müssen. Einzig die Einsamkeit würde mir wirklich zu schaffen machen. Deswegen würde ich wahrscheinlich versuchen, einige wenige Menschen, denen ich vertrauen kann, davon zu überzeugen in einer kleinen Gruppe zusammenzuleben.

LG Katzenpfötchen

Lari hat gesagt…

Hi :)
Also ich würde versuchen unter den paar Leuten, die übrig geblieben sind,die zu überzeugen mit mir mitzugehen,welche nett und nciht kriminell sind und mich dann mit ihnen verbünden. So dass wir uns alle gemeinsam um Essen,Trinken und das Überleben kümmern,denn ich glaube nicht,dass ich allein durchkommen könnte und den Kriminellen will ich mich nicht anschließen,da ich dafür zu ängstlich bin. Ich denke,dass ich bzw. wir dann eine gute Überlebenschance hätten.
Liebe Grüße :)
E-Mail: du@deppenparker.de

Amarylie hat gesagt…

Also das klingt ja sehr nach Ashes,Ashes! ;D
Ich würde lieber in einer kleinen Gruppe von überlebenden sein mit kriminalität, denn gibt es sie nicht auch hier? Ok, man sieht sie nciht gleich auf anhieb bei den Menschen, aber es ist da.
Klar, es wird wohl sehr schwer sein so durchs leben zu gehen, aber wenn man nicht alleine ist und verbündete hat, wird man auch nciht depressiv oder sonst was. Außerdem könnte man mit denen, die für Gerechtigkeit sind, kämpfen üben um sich schützen zu können. Irgendwie empfinde ich es auch als etwas abenteuerliches und gibt mir einen gewissen kick! ;D

LG
Amarylie

PS: Werbung: http://ladymisssunshine.blogspot.com/2011/09/gewinnspiel-bis-zum-310.html

Amarylie hat gesagt…

PPS: E-Mailadresse: amarylie@web.de

Nicole hat gesagt…

Also grundsätzlich würde ich auch versuchen alleine durch zu kommen... Ich denke niemand möchte Grundlos böse werden... aber wenn man gar keine andere wahl hat und bevor man vollig irre wird würde ich wohl warscheinlich aufgeben und mich anschliessen

Yto hat gesagt…

So eine Welt wäre ziemlich angsteinflößend, aber ich würde mich definitiv keiner Gruppe anschließen, die mir Gewalt antun würde. Da würde ich lieber alleine in die Wälder gehen. Ein wenig weiß ich ja, wie man in der Wildniss überleben kann, aber am liebsten würde ich mich natürlich Menschen anschließen - die jedoch freundlich sind.
Außerdem braucht man eine Gruppe, die einen gegen andere verteidigen kann.

Sonne hat gesagt…

Erstmal: Ein tolles Gewinnspiel und richtig ansehnliche Preise - da mache ich doch gern mit ;)

Zu deiner Frage: Puuh, schwer. Ich denke, sollte so etwas tatsächlich passieren, dass man plötzlich ohne Elektrizität, ohne jegliche Hilfe und vollkommen allein in einem Endzeitszenario gefangen ist, dann fühlt man sich doch erstmal sehr allein. Ich denke, ich würde versuchen, jemanden oder welche zu finden, denen ich mich anschließen könnte, denn diese Einsam- und Trostlosigkeit würde ich glaube ich nicht ertragen.
Allerdings, wenn die Gruppe wirklich so kriminell ist - es kommt drauf an, ob die mir etwas antun wollen oder ob sie nur rauben und so. Bei Letzterem würde ich bei ihnen bleiben, bei Ersterem wäre ich ja schön dumm. Da würde ich mich dann doch lieber selbst versorgen, so schwierig das auch sein mag.

Sylvia hat gesagt…

Zunächst einmal: Herzlichen Glückwunsch zu 50 Lesern! Bei diesem tollen Gewinnspiel mache ich gerne mit.

Wie die meisten hier, würde ich es zunächst einmal alleine versuchen. Vermutlich würde das aber nicht lange hinhauen. Deshalb würde ich mir für den Notfall Selbstverteidigungstechniken aneignen und mich den Kriminellen anschließen. Die Anführer würde ich dann mit schnöden Witzen und einfallslosen Geschichten zu Tode langweilen. Würde ich das überleben, übernähme ich die Anführerschaft und würde die ganze Gruppe sanieren, d.h. zu einer demokratischen Gemeinschaft umkrempeln.;)

Ich habe auch ein wenig Werbung gemacht: http://herzbuecher.blogspot.com/2011/09/gewinnspiele-so-weit-das-blogger-auge.html

LG Sylvia
---------------------------------------
Nur noch bis zum 18.09.11 (!) einen 10-Euro-Amazon-Gutschein zu gewinnen:
http://herzbuecher.blogspot.com/2011/08/gewinnspiel-buchstabenpuzzle.html

Lisa hat gesagt…

Auch von mir herzlichen Glückwunsch zu 50 Lesern! :D Bei einem so tollen Gewinnspiel mach ich doch gerne mit ;)

Zur Frage: Hm.. ganz schön schwierig... xD Zuerst würde ich natürlich versuchen, mich alleine durchzuschlagen - auf Dauer würde das aber ziemlich kompliziert werden. Jagen? Fischen? Feuer machen? Immer alleine sein? o.O
Hilfe! Ich wäre total überfordert... scheint so, als liefe doch alles auf die kriminelle Gruppe hinaus...

Die Werbung zu deinem Gewinnspiel folgt die Tage :)

Liebe Grüße
Lisa

Louise hat gesagt…

Ich würde auf alle fälle alleine durch die Gegend ziehen und das sammel und jagen was mir die Natur so bietet. Zu erst würde ich nach weiteren überlebenden suchen, deren Wunden ( falls welche vorhanden sind)
versorgen. Falls ich jedoch auf mich alleine gestellt bin werde ich mich so an die Natur anpassen, das ich 100% überlebe. Ich meine die Welt ist groß genug irgendwo werde ich mich schon zurecht finden . ^^
LG Louise

Sarah hat gesagt…

Auch von mir Glückwünsche :-)

Ich kann die Antwort nur vermuten, da man wahrscheinlich in dieser Situation ganz anders reagiert, als man sich das vorstellt. Zunächst glaube ich nämlich nicht, das ich alleine klar kommen würde. Ich bin nicht gerade ein Naturtyp und würde wahrscheinlich an giftigen Beeren sterben, wenn ich mich ganz alleine ums Essen kümmern müsste (außer ich kann ein Survival-Handbuch in den Trümmern bergen). Daher gehe ich jetzt mal davon aus, das ich mich lieber einer Gruppe anschließen würde, auch wenn in dieser Kriminalität herrscht. Dort kann man sich ja auch Verbündete suchen. Wenn mein Sohn und mein Mann nicht überlebt hätten und auch der Rest der Familie gestorben wäre, dann wäre es mir vielleicht aber auch egal ob ich alleine in der Ödnis sterbe...

Liebe Grüße,
Sarah

fireez hat gesagt…

Ehrlich gesagt wüsste ich nicht genau, wem ich mich anschließen würde. Den Bösen hintererzulaufen würde mir eigentlich wiederstreben, aber statt dessen zu Grunde zu gehen klingt auch nicht gerade verlockend, denn meine eigenen Überlebensfähigkeiten lassen doch stark zu wünschen übrig. Ich würde ohne Streichhölzer wohl schon am Feuer scheitern und im Winter einfach erfrieren. *g*

Aber gibt es nicht auch immer Gutes, wo es Böses gibt? Ich denke, ich wäre nicht die einzige, die sich der bösen Sippschaft nicht anschließen wöllte und daher würde ich wohl versuchen mich mit den anderen Guten zusammen zu schließen und gemeinsam zu überleben.

joshi_82 hat gesagt…

Ein wirklich tolles Gewinnspiel.
Puh, die Frage finde ich gar nicht so einfach zu beantworten. Ich bin ja eher ein Schisser, deswegen würde ich mich wohl der Gruppe anschliessen. Ich fürchte, ich könnte mich gar nicht alleine versorgen *lach* Wobei es natürlich auch sein könnte, dass man dann ungeahnte Fähigkeiten an sich entdeckt, wenn man es muss. Allerdings bin ich eher der Typ, der sich dann einer Gruppe anschließt, denn ich kann schwer alleine sein und erst recht nicht in so einer Situation, wenn die Welt sich quasi komplett verändert. Ich würde mich an den kriminellen Sachen natürlich nicht beteiligen und auch versuchen, die irgendwie zu unterbinden bzw. andere Lösungen zu finden, wenn möglich. Aber ich hoffe ja, dass ich nie in so eine Situation kommen werde...

dyabollo hat gesagt…

Oh Mann, die Frage ist verdammt schwer zu beantworten, denn als Einzelgängerin ist mir eigentlich klar, dass ich alleine besser aufgehoben wäre! Ich hasse es mich Regeln anderer zu beugen vor allem wenn diese irgendwie sinnlos sind und (wie du schreibst) scheinen sie ja auch nicht zu wirken. wg. Kriminalität etc. Auf der anderen Seite so ganz alleine? Ohne einen einzigen Freund? Und vor allem wird es mir als Vegetarierin sicher schwer fallen ein Tier zu töten um es zu essen! und mit der Landwirtschaft wird es ja nicht klappen, da man sich alleine eher versteckt halten muss...keine Ahnung also...eher alleine aber dann mit dem Risiko zu verhungern :)

netty hat gesagt…

Das ist doch mal eine spannende Frage.

Ich bin im jetztigen Leben eher ein Angsthase und schließe mich lieber einer Gruppe an wenn ich auf Nummer sicher gehen möchte.
Denke daher dass ich es in einer solchen Situation auch tun würde.
Obwohl ich aber immer ein ehrlicher Mensch bin und auch bleiben werde. WÜrde dann hoffen, dass in dieser Gruppe auch ein paar ehrliche Häuter sind mit denen ich dann gemeinsam den Weg weiter gehen kann.

Steffi hat gesagt…

Hey,
eine wirklich interessante Frage :)

Ich würde mich lieber allein durchschlagen, als mich einer Gruppe anzuschließen die ganz andere Motive hat als ich. Vielleicht findet man auf diesem Weg neue Verbündete und kann so einen Weg ohne Kriminalität finden. Außerdem denke ich, dass sich immer irgendetwas zu essen finden lässt (Pilze, Wurzeln, Beeren etc) Das mit dem Jagen wäre noch mal ein bisschen schwieriger ;)

LG
Steffi

Ps.: Werbung hab ich auch gemacht unter: http://blossombooks.over-blog.de/

Vaurien hat gesagt…

Hi,

also ich würde auf jeden Fall alles tun um zu überleben. Egal ob kriminell oder nicht. Wenn es um Leben und Tot geht gibt es für mich keine Moral mehr. Allerdings Frage ich mich, wie groß die Kriminalität sein soll, wenn nur es nur eine Hand voll Menschen gibt. Also Fünf. Und wenn ich dann sterbe ist es ja auch egal. Was ist denn eine untergegangene Welt noch Wert ?

Achim hat gesagt…

Hi, also ich würde es erst mal allein versuchen und mich mit allem eindecken was ich so finden kann, an Lebensmitteln und Kleidung. Dann würde ich mich auf die suche nach anderen machen um zu sehen ob es nur die "bösen" oder auch noch gute Menschen gibt, mit denen man ja dann doch lieber zeit verbringt. Ausserdem müsste man ja dann auch schauen das man das alles gemeistert bekommt und wieder von vorne anfangen kann, und es dann natürlich besser macht wie bisher!
Gruss Achim

Claro de luna hat gesagt…

Hi,

deine Frage ist sehr interessant und du hast bisher auch auch sehr interessante Antworten bekommen.
Keiner möchte so richtig gerne mit Kriminellen unterwegs sein und wollen daher lieber den selbstständigen Weg gehen.

Ich sehe es genauso wie die Anderen auch und würde mich nicht der Gruppe der Kriminellen anschließen und versuchen mit selber durchzuschlagen. Was in manchen Situation dann sicherlich wieder schwierig sein wird.

Daher hätte ich eine andere super Idee, ich würde mich einem anderen Einzelgänger anschließen, denn zu Zweit ist man schon stärker, als alleine.

DCLady hat gesagt…

Hallo, erst mal herzlichen Glückwunsch zu mittlerweile 88 Lesern!

Spannende Frage! Erst mal wäre ich mit Sicherheit geschockt, dass die Welt wie wir sie bisher kannten nicht mehr existiert. Alleine die Erlebnisse während des Weltunterganges hätten mich schockiert und völlig überfordert.
Natürlich wäre ich froh dieses Szenario überlebt zu haben und würde jetzt so gut wie alles dafür tun um am Leben zu bleiben.
Die wichtigen Überlebensfähigkeiten wie Jagen oder Kochen, etwas zu bauen wie zum Beispiel einen Unterstand/ein Versteck oder auch Naturkenntnisse sind bei mir verdammt gering ausgeprägt. Außerdem bin ich relativ klein, beherrsche keinen Kampfsport und wäre leicht zu überwältigen. Ich wäre leichte Beute für Einzelgänger und Gruppen, die vielleicht an meine letzten Vorräte (falls ich noch irgendetwas besitze oder mittlerweile ergattern konnte) kommen wollen.
Ich war dumm, wenn ich mich nicht einer Gruppe anschließen würde. Nur durch Hilfe könnte ich überleben. Außerdem finde ich ein Leben ganz allein eine schreckliche und einsame Vorstellung. Ich weiß nicht, ob ich das Leben dann noch erstrebenswert finden würde.
Die Kriminalität befürworte ich mit Sicherheit nicht, aber um zu Überleben würde ich die Tatsache gerne in Kauf nehmen. Der Punkt, dass ich nicht alleine bin und immer zu essen habe, überzeugt mich vollkommen. Außerdem hätte ich die Hoffnung, dass ich vielleicht unter den Verbündeten „Freunde“ finde und wir mit neuem Mut versuchen, die Welt wieder aufzubauen. Natürlich geht das nicht so schnell, aber gemeinsam schafft man das viel leichter. Außerdem würde mich interessieren, wie viele Überlebende es auf der ganzen Erde wirklich gibt und ob man sich vielleicht zusammenfinden und eine Gemeinschaft bildet. Allerdings ist das schwer zu sagen, davon hängen viele Faktoren ab und niemand kann genau sagen, wie man in solch einer Situation handeln würde.


Liebe Grüße
DCLady

Corinne hat gesagt…

Ich denke, ich würde mich allein durchschlagen, da ich schon immer irgendwie ein Einzelkämpfer war und mit jeder Situation gut zurecht komme. Das hört sich vielleicht komisch an, aber das wichtigste für mich ist, unabhängig zu sein und nicht auf andere angewiesen. Da such ich mir lieber mein Essen selber und schlag mich durch...aber ich würde mir auch zutrauen, dass ich die Räuberbande beobachte (aus Jux) und mich ihnen vielleicht anschließe, wenn ich weiß, dass ich mich bei ihnen durchschlagen kann. Und das könnte ich, danke vieler Selbstverteidigungskurse und meiner großen Klappe! ;)
Deshalb denke ich, dass ich erst allein meinen Weg gehen werde, aber sicherlich nach einer Zeit nach Gesellschaft suche, da ich sonst vereinsame...das wäre auf jeden Fall mal einen gedanken wert!

my.written.heartbeat hat gesagt…

Ganz ehrlich? Ich weiß es wirklich nicht. Ich könnte niemals jemanden oder etwas töten. Egal wie viel Hunger ich hätte oder wie schlecht es mir ginge. Deshalb wäre ich alleine wahrscheinlich recht schlecht dran. Zu den Bösen würde ich aber auch nicht passen. Ich wäre ihnen nur eine Last und könnte die Dinge, die sie tun nie akteptieren. ich könnte nur darauf hoffen jemanden zu treffen, der genau wie ich alleine ist und in der Lage zu Jagen. In etwa so wie in Ashes. Arbeitsteilung wäre da wohl das beste.

Hayki hat gesagt…

Also ich würde warscheinlich erst einmal schauen was die anderen so können, denn ich bin nicht gerade der Typ, der sich so einfach mal sein essen jagt oder so ^^ Vielleicht können die das dann auch nicht. Dann würde ich mich alleine irgendwie durchschlagen. (Warscheinlich würde ich dann zum Vegetarier werden :D) Aber wenn die so was können (was sehr warscheinlich ist) dann würde ich mich ihnen anschließen und sie, wenn es geht, auch zum guten bewegen :)

Kate hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Kate hat gesagt…

hi^^
Ich würde trotzdem bei der Gruppe bleiben.
Zu einem, da ich ein Gruppenmensch bin und gerne mit anderen zusammen lache und rede.
Außerdem komme ich eigentlich mit jedem zurecht, sodass ich auch mit den "Kriminellen" etwas anfangen kann, denn jeder hat ja einen Grund für das was er tut.
Zum anderen ist man in einer Gruppe viel sicherer und die Chancen auf Überleben sind weiaus größer so ist es auch Strategisch logischer zusammen zu bleiben.
Nur der Gedanke alleine zu jagen und Tiere umzubringen die stärker sind als ich, da bekomme ich es schon mit der Nagst zu tun und ich habe nicht genügend know-how um zu wissen, wie ich essen und was ich essen kann...
lg

Caro hat gesagt…

Ich würde allein voran gehen. Wieso? Erst einmal wie Du schon gesagt hast: Mir wird kein Leid angetan.
Ich muss nicht zusehen, wie die anderen sich gegenseitig weh tun.
Nein, das würde ich nicht wollen.
Wäre ich auf mich allein gestellt, würde es einfacher sein. Selbst wenn ich Essen suchen müsste.
Klar wird dies hart werden, doch ich bin mir auch sicher, das ich nicht als Einzige so denke. Es würden noch andere Personen so handeln. Personen, die gegen Streit und Kiminalität sind. Mit denen könnte ich mich zusammen schließen. Weiter leben. Ein neues Leben aufbauen.
Ich glaube kaum, dass ich, umgeben von Bösem, glücklich werden könnte. Auch wenn ich noch so viel hätte, was mir das Leben versüßt - es macht mich tief im Inneren nicht froh und unbeschwert.
Denn nicht alles was glänzt ist Gold, stimmt's?

♥ - lichen Glückwunsch zu den 50.. nun ja, jetzt schon 94 (wow!) Lesern.
Ein bisschen Werbung habe ich auch schon gemacht:

http://carostipp-caro.blogspot.com/2011/10/guten-abend-liebe-mit-suchtis.html

Alles Liebe
Caro ♥

Katharina hat gesagt…

Ich Spontanie, habe mich ganz spontan entschlossen auch noch bei deinem Gewinnspiel mitzumachen^^

Zu deiner Frage:
Ich würde eigenständig bleiben und versuchen meinen eigenen Weg zu gehen. Denn in einer Gruppe, in der Kriminalität herrscht, ist die Moral sicher nicht sehr hoch und ich hätte ehrlich gesagt keine Lust, im schlimmsten Fall, mich von jemanden von meinen "Verbündeten" töten zu lassen. Da bin ich alleine wirklich besser dran. Natürlich ist es dann schwierig mit Essen und Trinken, vor allem, weil man alleine ja auch viel eher in Gefahr gerät und ausgeraubt wird, als wenn man zu mehreren ist. Aber ich denke ich wäre schon fähig genug, das zu bewältigen. Außerdem, vielleicht würde ich dann noch andere treffen, die ebenfalls beschlossen haben, sich alleine durch zuschlagen und die so ähnlich denken wie ich. Wenn man sich dann vertraut, kann man immer noch gucken, ob man sich vlt. zusammen tut.

Werbung habe ich auch gemacht:
http://katzkes-buecher.blogspot.com/2011/10/gewinnspiele-auf-buchertraume-bucher.html

Liebe Grüße und herzlichen Glückwunsch zu inzwischen 95 Lesern!

Katharina

Lena♥ hat gesagt…

Huhu :))
Also ich würde erstmal alleine probieren zu überleben. Wenn ich merken ürde das es nicht klappt würde ich gucken ob nochmehr einzelnd sind . wenn ja, würde ich mich mit ihnen zusammenschließen.
Mit der gruppe würde ich mich aber nicht zusammenschließen. Lg lena

Alissa hat gesagt…

Ein tolles Gewinnspiel und herzlichen Glückwunsch zu so vielen Lesern! Ich schau auch immer regelmäßig vorbei.^^

Ich würde mich für keines von beidem entscheiden. Ich würde versuchen, mir meine eigene kleine Gruppe zu suchen. Gute Freunde, auf die ich mich verlassen kann und die sich natürlich auch auf mich verlassen können. Einfach würde es natürlich nicht werden solche Leute zu finden, aber ein bisschen Hoffnung und Vertrauen schadet nie.^^
Allerdings hoffe ich, dass es niemals soweit kommen wird, auch wenn ich etwas anderes glaube. Doch ich denke, dass es zumindest während meines Lebens nicht zu einer solchen Katastrophe kommen wird.

Hoffen wir das beste für die Menschheit!^^